Das Wichtigste beim Rauchen einer Shisha ist, diese mit Geduld und Ruhe zu genießen. Das beginnt schon beim Anzünden der Kohle. Erfahre hier, wann Shishakohle fertig ist und auf den Tabak darf.

Wissenswertes zu Shisha Kohle

Bevor es um das Thema “wann ist Shisha Kohle fertig” geht, befasse dich mit der Funktion des Brennstoffs. Anders als beim Rauchen einer Pfeife oder einer Zigarette brennt der Tabak in der Shisha nicht. Die erforderliche Hitze stammt von der Kohle, Du inhalierst also nicht nur die Inhaltsstoffe des Shisha Tabaks, sondern auch der Kohle. Daher trägt deren Qualität wesentlich zum Genuss der Shisha bei.

Die beste Shishakohle ist daher geschmacksneutral. Dies trifft auf Naturkohle zu, die meisten Genießer einer Shisha entscheiden sich für Kohle aus Kokosnussschalen, die Du in unserem Shisha Shop in verschiedenen Ausführungen findest. Wenn Du diese Shisha Kohle anzünden willst, reicht kein Feuerzeug. Sogenannte selbstzündende Shisha Kohle dagegen bestehen in der Regel aus gepresstem Kohlestaub, dem chemische Substanzen beigemischt wurden. Diese Kohle kannst Du mit einem Feuerzeug anzünden. Aber es besteht prinzipiell das Problem, dass die Zündhilfen den Geschmack verändern.

Tipps für die Wahl der Shisha Kohle

  • Entscheide dich für selbstzündende Kohle, wenn Du keine geeignete Anzündhilfe hast. Bedenke, dass diese sehr gründlich durchglühen muss und die Gefahr besteht, dass sie das Aroma des Tabaks verfälscht.
  • Wähle Naturkohle, wenn dir der reine Geschmack des Tabaks wichtig ist und Du eine Möglichkeit hast, die Kohle längere Zeit einer größeren Hitzequelle auszusetzen.
  • Richte dich nach der Größe des Kopfes deiner Shisha. Für einen kleinen Kopf brauchst Du kleine Kohlestücke, für einen großen sind große Stücke praktischer.

Shisha Kohle richtig anzünden

Das Thema, wann Shisha Kohle fertig ist, um sie auf den Shishakopf zu legen, stellt sich erst, wenn es dir gelungen ist, die Shisha Kohle anzuzünden. Egal ob Du Selbstzünder verwendest oder Naturkohle, Du brauchst eine gewisse Grundausrüstung:

  • Feuerfeste Unterlage, um die beim Shisha Kohle anzünden, oft entstehenden Funken aufzufangen.
  • Eine Kohlenzange, damit Du die heißen Kohlen bewegen kannst, ohne dich zu verbrennen.
  • Eventuell eine Schale, die sich dazu eignet, die Kohle kurzfristig abzulegen.

Wichtig: Zünde Shisha Kohle im Freien oder einem sehr gut gelüfteten Raum an. Es kann bei unzureichender Lüftung lebensgefährliches Kohlenmonoxid entstehen.

Anzünden von Naturkohle

Diese Shisha Kohle erfordert sehr viel Energie, bevor sie aus eigener Kraft brennt. Mit einem Feuerzeug kannst Du diese nicht aufbringen, selbst wenn Du die Flamme lange daran hältst. Die umgebende Luft führt zu viel Wärme ab, daher erreicht die Kohle nicht die Zündtemperatur.

Du brauchst eine Energiequelle, die über einen längeren Zeitraum die Kohle erhitzt. Eine offene Flamme ist nicht erforderlich. Geeignet sind:

Tipp: Baue aus stabiler Alufolie einen kleinen Zylinder, den Du als Kamin verwenden kannst.

  • Stelle die Wärmequelle auf die höchste Stufe.
  • Verteile die Shisha Kohle auf er heißen Fläche.
  • Stelle den Kamin so auf, dass er die Kohle umgibt.
  • Die Kohle beginnt nach wenigen Minuten zu glühen.
  • Warte, bis Sie gleichmäßig von einer weißen Ascheschicht bedeckt ist.
  • Fasse sie mit der Zange und lege die Kohle auf den vorbereiteten Shisha Kopf.

Anzünden von selbstzündender Shisha Kohle

Diese Kohlen bekommst Du im Bullet Shop. Du kannst sie natürlich auch wie beschrieben anzünden. Aber Du hast auch eine andere Option. Selbstzünder haben die Form eines flachen Zylinders. Ein Stück reicht aus, um den Shisha Kopf zu erwärmen.

  • Fasse das Kohlestück mit einer Zange.
  • Halte es über eine offene Flamme, beispielsweise eines Bunsenbrenners.
  • Drehe die Kohle, damit sie von allen Seiten von der Flamme erfasst wird.
  • Lege Sie auf einen geeignet Ablage oder halte sie mit der Zange, bis eine weiße Ascheschicht die Kohle vollständig umgibt.

Tipp: Verwende eine Zange mit einem wärmeisolierenden Griff oder trage Handschuhe.

Antworten auf Fragen zum Thema Shisha Kohle anzünden

Wann ist Shisha Kohle fertig? – Wenn sie mit einer gleichmäßigen Ascheschicht umgeben ist und orange aufglüht, sobald Du darauf pustest.

Was darfst Du niemals machen, um den Vorgang zu beschleunigen? – Verwende keine Grillanzünder oder Brandbeschleuniger wie Petroleum oder Spiritus.

Wie lange dauert es? – Das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Welche äußeren Umstände verzögern den Vorgang?

  • Die Kohle ist sehr kalt.
  • Du zündest sie in einer kalten Umgebung an.
  • Der Abstand zur Hitzequelle ist zu groß.
  • Wind weht die Flamme zur Seite, das kann beim Anzünden mit offenem Feuer geschehen.
  • Du verwendest eine schwache Hitzequelle.

Wie wird die Shisha Kohle schnell fertig?

  • Vermeide es, dass die Kohle beim Transport auskühlt. Trage Sie beispielsweise in einer Tasche am Körper statt in einem Rucksack.
  • Verwende eine starke Hitzequelle, stelle eine Herdplatte auf die höchste Stufe oder drehe einen Gasbrenner voll auf.
  • Bündele die Hitze durch einen kleinen Kamin.
  • Wende die Kohle, damit die Wärme von allen Seiten auf sie einwirkt.
  • Achte auf ausreichende Luftzufuhr, denn Sauerstoff sorgt für eine gleichmäßige Verbrennung.

Verwende die Kohle erst, wenn Sie gleichmäßig durchgeglüht ist. Dies erkennst Du daran, dass sich eine weiße, dünne Ascheschicht gebildet hat, welche die Kohle komplett umgibt.

Jetzt steht dem Genuss der Shisha nichts im Wege. Du weißt nun alles über Shisha Kohle und was Du beim Anzünden beachten musst. Bitte bewahre die Geduld, bis deine Kohle wirklich durchgezogen ist, nur dann kann sie den Shisha Tabak gleichmäßig erwärmen. Warten, nach dem Du die Kohle auf den Kopf platziert hast, einige Minuten bevor Du den erst Zug aus der Shisha machst. Die Hitze der Kohle muss zunächst den Tabak erwärmen, sonst inhalierst Du lediglich den Rauch der Shisha Kohle.

Teile diesen Blogbeitrag
Warenkorb
Nach oben scrollen
Was unsere Kunden sagen
394 Rezensionen