Shisha Tipps und Tricks

In den letzten Jahren ist das Shisha Rauchen in Deutschland immer beliebter geworden: Längst wird nicht mehr nur in Shisha Bars, sondern immer öfter auch zu Hause gemeinsam mit Freunden gemütlich geraucht. Bevor es jedoch losgehen kann, solltest Du Dich zuerst nach einer passenden Shisha umsehen. Zudem ist es wichtig, auf einige Dinge beim Aufbau und der Verwendung zu achten, damit Du beim Rauchen Deiner Shisha viel Spaß haben wirst.
Filter einblenden Filter ausblenden

Shisha Setup Tipps

Der wichtigste Bestandteil der Shisha ist die Base, welche die Verbindung zwischen der Rauchsäule und der Bowl darstellt. Baust Du Deine Shisha zusammen, fängst Du am besten damit an, den Schlauchadapter sowie das Ausblasventil auf die Base zu schrauben. Später wirst Du am Adapter den Schlauch der Shisha anschließen. Das Ausblasventil ist dagegen dazu da, um überschüssigen Rauch aus der Shisha in den Schlauch blasen zu können. Wichtig: Das Ausblasventil muss unbedingt mit einer Ventilkugel ausgestattet werden, so dass keine Luft von der Außenseite her eindringen kann, was den Zug deutlich beeinträchtigen würde.

Sobald Du die Base mit dem Ventil sowie dem Adapter versehen hast, schraubst Du die Rauchsäule auf das Gewinde an der Oberseite der Base. Ziehst Du nun später am Schlauch, kann der Rauch durch die Rauchsäule nach oben wandern und über den Schlauch zu Deinem Mund gelangen. Sehr wichtig ist hierbei, dass die Dichtung der Rauchsäule möglichst korrekt sitzt, wenn Du das Verbindungsstück aufschraubst - ansonsten könnte Rauch nach außen treten. Jetzt wird das Tauchrohr noch von unten an die Rauchsäule geschraubt, so dass diese gemeinsam mit der Base eine Einheit darstellen.

Diese Schritte sind jedoch nicht nötig, wenn Du eine traditionelle Shisha besitzt, bei der die drei Bestandteile ohnehin fest miteinander verbunden sind und sich auch der Schlauchadapter bereits an der Shisha befindet. Kaufst Du dir eine Shisha neu, ist es von Vorteil, wenn Du auf diesen Aspekt achtest, der Dir den Aufbau deutlich erleichtern wird. Somit musst Du nur noch das Ausblasventil montieren und dann kannst mit dem Montieren der Bowl beginnen.

Bei einer Wasserpfeife mit Schraubgewinde solltest Du darauf achten, dass der innere Durchmesser der Base zum äußeren Durchmesser des Gewindes der Bowl passt. Sollte es sich um eine Shisha mit Steckverbindung handeln, dann ist es andersherum - hier wird das Tauchrohr in die Bowl gesteckt.
Und so bereitest Du Deine Shisha zum Rauchen vor:
Entferne den Aufsatz von der Bowl und fülle diese mit kaltem Leitungswasser. Befülle sie mit so viel Wasser, dass der Pegel sich etwas über der Markierung am Ende des Tauchrohrs befindet. Idealerweise ragt das Tauchrohr etwa 2 cm in das Wasser hinein, wobei es meist sinnvoll ist, etwas herumzuprobieren. Wichtig ist lediglich, nicht zu viel Wasser einzufüllen - denn je mehr davon sich in der Bowl befindet, desto schwieriger wird später der Zug beim Rauchen. Zudem besteht so das Risiko, dass ein Unterdruck entsteht und auf diese Weise Wasser durch die Rauchsäule in den Kopf der Shisha gelangt. In diesem Fall würde Dein Tabak verwässern und Du müsstest von vorne beginnen.

Hier noch ein guter Tipp für mehr Genuss beim Rauchen Deiner Shisha: Ein paar Eiswürfel im Wasser in der Bowl machen das Rauchen Deiner Shisha zu einem erfrischenden Vergnügen an warmen Sommerabenden.

Kaufe online aktuell besonders empfehlenswerte Shishas:

CRT V2A = Edelstahlpfeife unter 150 €, mit vier Anschlüssen und sehr gutem Durchzug
Nargilem NPS = Klassiker unter den Luxusshishas, mit der jeder glücklich ist
AMY Deluxe - I need You = Bestseller
Dschinni Baba = Durchzugsmonster
AMY Deluxe SS Modelle = Edelstahl zum kleinen Preis und mit viel Zubehör

Tipps für die richtige Verwendung des Shisha Tabaks

Den Tabak für Deine Shisha solltest Du stets in einem luftdichten Behälter bei normaler Raumtemperatur lagern, um möglichst lange an ihm Freude haben zu können. Wichtig ist außerdem, dass er feucht ist. Achte darauf, Deinen Tabak nach dem Einfüllen in die Shisha nicht anzudrücken - fülle ihn einfach locker in den Kopf ein.

Tipps für die Shisha Reinigung

Nach jeder Verwendung Deiner Shisha solltest Du dir Zeit nehmen, um sie gründlich zu reinigen. Insbesondere beim Shisha Schlauch ist Hygiene sehr wichtig, weil sich darin oft Rückstände sowie Nikotin absetzen können. Du kannst Spülmittel zur Reinigung verwenden, um Deine Shisha von allen Rückständen zu befreien. Allerdings solltest Du sicherstellen, dass sie danach mit klarem Wasser ausgespült wird. So bleiben keine Reste zurück. Verwende zur Reinigung stets lauwarmes, aber nie zu kaltes oder heißes Wasser. Nach der Reinigung solltest Du alle Teile noch einzeln voneinander aufstellen, damit sie gut durchtrocknen können. Erst danach sollten sie wieder zusammengeschraubt werden.

Tipps zum Kauf einer Shisha

Wenn Du auf der Suche nach einer passenden Shisha bist, ist aller Anfang oft schwer, denn es gibt inzwischen eine große Auswahl an Produkten auf dem Markt. Achte darauf, dass die Rauchsäule sauber verarbeitet und stabil genug ist, damit die Shisha nicht so leicht umkippt. Ein entscheidender Aspekt ist darüber hinaus, dass Deine Shisha möglichst dicht ist und alle Verbindungen gut befestigt sind - insbesondere zwischen der Rauchsäule und dem Glas. Weiterhin sollte sich in der Shisha eine Ventilkugel befinden, zudem muss der Schlauch möglichst fest sitzen.

Beim Kopf der Shisha solltest Du weiterhin darauf achten, dass dieser eine Tiefe von mindestens 2 cm aufweist, um genügend Tabak darin unterbringen zu können. Der Durchmesser sollte nicht weniger als 7 cm betragen. Sieh Dir außerdem die Löcher im Kopf an: Sind sie gleichmäßig angeordnet, nicht auffallend groß und sauber verarbeitet, spricht dies für die Qualität der Shisha. Idealerweise besteht die Bowl aus Glas und ist solide verarbeitet - erkennst du feine Haarrisse oder andere Beschädigungen nach dem Kauf, solltest Du die Shisha umgehend umtauschen.

Mit einer Wasserpfeife allein ist es beim Kauf natürlich nicht getan, denn zum Rauchen benötigst Du noch weiteres Shisha Zubehör. Dazu zählen unter anderem eine Kohlezange, Kohle - im besten Fall selbstzündende Kohle mit einem Durchmesser von ca. 40 mm - sowie hochwertigen Tabak. Zum Anfeuchten des Tabaks kannst Du sowohl Glyzerin als auch Melasse verwenden. Weiterhin erforderlich sind etwas Alufolie, ein Feuerzeug, einer oder mehrere Shisha-Schläuche sowie jeweils ein dazu passendes Mundstück.

Bei uns im Shisha Shop findest Du eine große Auswahl an Shishas von namhaften Herstellern. Wir beraten Dich gerne zu Shisha Tipps und Tricks persönlich, am Telefon oder per E-Mail.